Akazienzauber

Der Akazienblüten„sekt“ wird natürlich von den Robinienblüten bzw. den Blüten der sogenannten falschen Akazie hergestellt. Die echte Akazie wächst nur im Mittelmeerraum. Da viele den Unterschied nicht kennen, benutze ich wie beim Akazienhonig auch den Namen Akazienzauber.

Die falschen Akazien (Robinien) blühen ein paar Tage vor dem Holunder und haben sehr duftende Blütentrauben. Die Bienen lieben die Robinienblüten und so summt es während der Blütezeit in einem Robinienbaum wie in einem Bienenstock. Ähnlich wie beim Sammeln der Holunderblüten, wo man sich beim Blütensammeln oft durch das dichte dornige Buschwerk in den Wäldern durchkämpfen muss, ist auch das Sammeln der Akazienblüten keine angenehme Angelegenheit: Die Akazien haben Stacheln an den Zweigen und die Blüten hängen hoch oben, so dass man nur selten aus dem Stand an die Blüten kommt und oft nur mit einer Leiter die Blüten erreichen kann. Der Akazienzauber hat normalerweise zwischen 2% und 3% Alkoholvolumen und ein Aroma ähnlich wie der Akazienblütenhonig.